14.05.2003

Ein „lebhafter“ Nachmittag!

Dieser Treff, mit 4 von den 5 am Projekt beteiligten Schülern, hatte es „in sich“!

Das Pflegeheim hatte Besuch: 4 Studentinnen der Berufs-Akademie für Sozialwesen, Stuttgart, kamen, über diese Homepage, als Gäste zu einem „Arbeitsessen“. Man musste schon ein wenig Zeit haben, um die Fragen zu beantworten. Svenja/22, Tine/24, Doro/23 und Carmen/23 Jahre wollten sich das JES-Projekt und das Pflegeheim anschauen. Sie hatten von Herrn Prof.Dr.Rieger vom Ausbildungsbereich Sozialwesen, die Aufgabe bekommen: „Beschreibung und *Evaluation eines – innovativen – Projektes im bürgerschaftlichen Engagement“ zu „durchforschen“ und darüber zu berichten.

Das „JES“-Team gab bereitwillig Auskunft über die ehrenamtliche Mitarbeit im Soz. Bereich im Pflegeheim. Im Heimgarten traf man sich, unterhielt sich; „unsere“ Bewohner waren natürlich dabei. Man ist auf eine „kleine“ Antwort gespannt – wie wohl das Ergebnis sein wird? –

Später löste man das Rätsel in Bericht Nr. 12 mit dem „Flieder und der Tätowierung“. – Als gefragte Person „entpuppte“ sich DIANA, sie trägt das „Tattoo“ am rechten Oberarm. Und bedeutet: Sternzeichen WIDDER, chinesiche Zeichen. Mit feinen Nadeln, hunderten von Stichen: und auf Dauer sichtbar. Die Gewinner und alle erhielten für das Mitraten „zuckerfreie“ Bonbons, neben dem flüssigen Nass, das immer bereit steht. –

Ein netter, wenn auch etwas anstrengender Nachmittag,…..wenn die Jungen auch noch ungewohnte Fragen beantworten mussten……

Die Studentinnen waren zufrieden und können sich gemeinsam an die Arbeit machen. Genügend Unterlagen und sicher sinnvolle Gespräche bekamen sie mit auf den Weg.

*Evaluation = Bewertung, lt. Duden


„Besuch der Berufsakademie für Sozialwesen“

Hinterlasse eine Nachricht

Du kannst die Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>