Aktive Altenpflege

FW [AW] am 17. Mai 2007

07.02.2003

Übernahme aus der Ausgabe Nr. 31 vom 07.02.2003 der Ludwigsburger Kreiszeitung/Schaufenster

AKTIVE ALTENPFLEGE

München/Hamburg – (gms)

Fast alle Bundesbürger (97 Prozent) erwarten von der Altenpflege Wärme und Geborgenheit. Außerdem wünschen sich fast alle Bundesbürger, dass die Eigenarten der Betreuten berücksichtigt werden. Das ergab eine Umfrage des Instituts für Rationelle Psychologie in München. Neun von zehn Befragten würden es begrüßen, wenn Angehörige aktiv in die Altenpflege mit einbezogen werden. Fast ebenso viele wollten, dass Pflege nicht passiv, sondern aktiv mit den Senioren geschieht.

Anmerkung von senioren-hilfe.org:

Mit „Aktive Senioren-Hilfe im Pflegeheim“ wird, was die Altenheime anbetrifft, bereits mit großem Einsatz der Ehrenamtlichen „gearbeitet“.

Der Umfrage muss recht gegeben werden, wenige Angehörige kümmern sich außer um die/den betroffenen Familienangehörige/n im Pflegeheim auch noch um die übrige Heimgemeinschaft.

„Ein bischen mehr könnte nicht schaden und käme Bewohnern und Pflegekräften zugute!“ Im häuslichen Umfeld ist die „Nachbarschaftshilfe“ gefragt. Im Prinzip in derselben ehrenamtlichen Funktion.

Hinterlasse eine Nachricht

Du kannst die Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>