06.06.2003

Beliebte „Klassik-Konzerte am Abend“ im Hans Klenk-Haus Ludwigsburg, 06.06.2003

Fortsetzung der Klassik-Reihe mit einem Glanzlicht, jeden ersten Freitag im Monat. „Konzertgenuss erster Güte“, meinte Christa Kurtenbach von der Soz. Betreuung. „Erfrischend“, trotz hochsommerlichen Temperaturen und kühlen Getränken, lauschten Heimbewohner und Gäste den hochklassischen Darbietungen der eingeladenen Künstler. Aus dem musikalischen „Familien-Quartett“ Enrico Trummer, Kornwestheim.

Sohn Immanuel, so um die 20, jetzt schon ein genialer „Meister“ mit seiner nahezu 150 Jahre alten Geige, des Erbauers Vuillaume. Von denen es sicher nicht mehr viele gibt. Begleitet von seiner Mutter Michaela (Kantorin an der Evang. Steig-Kirche in Stgt.-Bad Cannstatt) am wohlklingenden Steinway-Flügel. Dank der guten Klangwirkung in der Cafeteria des Hauses, war es trotz Hitze, für die Beiden ein harmonisches Miteinander. Werke von Bach, leicht und beschwingt, von Mozart „Variationen“, heiter und schwungvoll melodisch, Masenet, Kreisler und Lalo. Rundum ein gelungener Abend. „Er beflügelte die Seele“, gekonnt geboten von „herrlichen Menschen“, so die Stimmen der Gäste.

Mit „Saiten“ und „Tasten“ erfuhr man wieder, über welches „Musikgut“ wir eigentlich verfügen. Immanuel, der Noch-Zivildienstleistende im AWO Haus, ein bescheidener, junger Mann, weiß noch nicht, wem er sich mehr widmen möchte, der klassischen Musik oder den Computer beherrschen. Sein Lebensweg scheint vorgezeichnet, das weiß er.

Begrüsst und verabschiedet wurden die Zuhörer von der Einrichtungsleiterin Gabriele Frischmuth.

Hinterlasse eine Nachricht

Du kannst die Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>