17.12.2002

Wie wird wohl das geplante Programm bei den Bewohnerinnen und Bewohnern, Angehörigen und Gästen ankommen?

Diese Frage blieb bis zu Beginn der 1. Weihnachtsfeier im neuen Haus offen. Mit viel Mühe und Einsatz haben sich Einrichtungsleiterin Frau G. Frischmuth, die Hauswirtschaftsleitung Frau Ploder, der Küchenchef Raugust und die Soz. Betreuung mit Unterstützung vieler ehrenamtlich Tätigen für diesen Tag ihre Gedanken gemacht. Selbst die Pflegekräfte halfen den Nachmittag mit zu gestalten, um allen Anwesenden eine besinnliche Vorweihnachtsfeier zu bieten.

Die Küche des Hauses hat mit „leckeren Schleckereien“, Kaffee, Tee, Glühwein und einem guten Tropfen Wein, alles geboten um die Feier zu verschönern. An verschieden aufgebauten und dekorierten „Marktständen“ konnten sich die Bewohner und Gäste von schmackhaften Köstlichkeiten, wie „Bratäpfel mit Nusscremefüllung“ oder „Lebkuchenstrudel auf Vanillesoße“ den Gaumen verwöhnen lassen. Sämtliche Backwaren wurden von einer Ludwigsburger Bäckerei für diesen Tag gestiftet.

Das ganze „Weihnachtshaus“ war von oben bis unten geschmückt, da die Feier in der Cafeteria und auf drei Ebenen stattfand. In den „Wohnstuben“ der Bewohnerinnen und Bewohner waren Christbäume und Krippen aufgestellt.

Ein reichhaltig bestückter Verkaufsstand bot für jeden Geschmack Selbstgebasteltes von den Bewohnern. Musikalische Leckerbissen von Toni Mammoser, Klavier und Markus Lutz, Trompete umrahmten den festlichen Nachmittag. Mit einem eigens zusammengestellten Weihnachtsliederbuch konnten alle Anwesenden sich in die kommenden Weihnachtstage einstimmen. Das selbst verfasste Gedicht von Frau E. Marx ließ Schmunzeln aufkommen, mit einem besonderen Dank an die
Pflegemitarbeiter.

Einem Krippenspiel der Kindergruppe der Kirchengemeinde St. Elisabeth mit drei Aufführungen haben die Bewohner und Gäste große Aufmerksamkeit geschenkt.

Dazwischen wurden alle ehrenamtlich Tätigen mit einer Urkunde und einem guten Tropfen für ihren unermüdlichen Einsatz im ganzen Jahr, auch für die Umzugsarbeit, geehrt.

Der Heimbeiratsvorsitzende Oskar Buhl wünschte allen ein frohes Fest
und ein gutes neues Jahr.

„Weihnachstharmonien“ am Flügel beendeten zum Ausklang einen gelungenen Nachmittag im Pflegeheim. Bewohner, Angehörige und Gäste waren von den Darbietungen und der reichhaltigen Speise- und Getränkekarte beeindruckt.

Nachtrag:

Ein besonderer Dank gilt den Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 der Osterholz-Schule Ludwigsburg, welche sich für diesen
Nachmittag freiwillig für manche Hilfeleistung im Heim eingesetzt haben.

Dabei waren auch Schülerinnen, welche inzwischen an einer anderen Schule die Mittlere Reife erreichen wollen und sich weiterhin mit den
„alten“ Klassenfreunden verbunden fühlen.

Hinterlasse eine Nachricht

Du kannst die Tags nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>